90 Bläser und 5 Schlagzeuger spielten 

am 23.04.2004 im Forum der RSL!

Wer hätte das gedacht: Das Forum der RSL war so gut gefüllt, dass kurz vor Konzertbeginn weitere Stühle aus dem Lehrerzimmer organisiert werden mussten.

Geboten wurde dem Publikum ein abwechslungsreiches Programm, in dem alle beteiligten Schülerinnen und Schüler ihr Bestes gaben.

Der Auftakt wurde von den 5 SaxOS unter Leitung von Andrea Toni gestaltet. 

Die fünf Schülerinnen und Schüler der Klasse 5e spielen seit Anfang des Schuljahres zusammen mit Frau Toni zweimal in der Woche Saxofon und sind, wie am Freitag deutlich zu hören war, inzwischen so weit, dass ein mehrstimmiges Zusammenspiel möglich ist und durch die drei verschiedenen Saxofone (Sopran, Alt, Tenor) ein attraktiver Klang entsteht.

Im Anschluss daran "schlugen" die Schlagzeuger der Klassen 5 und 6 aus der OS und der Klasse 7 der RS unter Leitung von Jörg Roßmann kräftig zu und zeigten, was sie bisher gelernt haben.

Es folgten die kleinsten Bläser, nämlich die Bläserklasse 5 der OS unter Leitung von Hartmut Westermann. Hier wurde wieder einmal deutlich, dass das Konzept "Bläserklasse" so ausgelegt ist, dass die Schülerinnen und Schüler bereits nach relativ kurzer Zeit in der Lage sind, eine konzertreife Vorstellung zu geben. Gespannt darf man sein, ob und wie die von Herrn Westermann geleistete Arbeit an der Realschule im nächsten Schuljahr weitergehen kann, denn die Mehrzahl der Schülerinnen und Schüler beabsichtigt zur Zeit, zur Realschule zu wechseln. 

Die Bläserklasse 6b der OS unter Leitung von Andrea Toni zeigte etwas Neues: In einem der Stücke wurde eine Geigerin (Vera K. aus Klasse 6) integriert, die dem typischen Bläserklassenklang eine andere Färbung vermittelte.

Nach einer kurzen Pause hatte die neu gegründete Rock-AG unter Leitung Hartmut Westermann und Florian Zahel ihren ersten Auftritt. Diese AG, die sich aus Schülerinnen und Schülern der OS und RS zusammensetzt, startete mit Beginn des zweiten Halbjahres und kombiniert Blasmusik und Rockmusik miteinander.

Anschließend wurde es rhythmisch: Die Drum-Explosion der Kreismusikschule unter Leitung von Jörg Roßmann tobte sich an Schlagzeug und anderen Utensilien so richtig laut aus.  

Den Abschluss des Konzerts gestaltete die Real-La-BigBand unter Leitung von Andrea Toni. Zu den 19 Bläsern, die zu Schuljahresbeginn an die  Realschule gewechselt waren, gesellten sich weitere musikalische Schülerinnen und Schüler dazu, die durch die Instrumente Trompete, Klavier, Gitarre, Bass, Percussion und Schlagzeug das Ensemble ergänzten und inzwischen richtig gute Musik machen, von Jazz über Latin bis zu Filmmusik.