"Wasserspiele" wieder in Betrieb

Im Eingangsbereich stehen vier behauene Sedimentsteinblöcke, die die vier Jahreszeiten darstellen. Aufgestellt wurden sie bei der Errichtung der Realschule von dem Künstler Rudolf Mauke. Die vier Steine sind durch einen Bachlauf verbunden, durch den im Sommer das Wasser plätschert. 

Nachdem Ende der 1980er Jahre die "Wasserspiele" außer Betrieb gesetzt werden mussten und rund 15 Jahre nicht liefen, sind sie nun, seit dem 27.05.2004, wieder funktionsfähig!

Im Stein ganz rechts tritt das Wasser als kleiner "Wasserfall" aus dem Stein, .....

....fließt durch das "Flussbett" zum nächsten Stein, ......

... unter ihm hindurch weiter...

... an den beiden anderen Steinen vorbei ....

und versickert am Ende in einem Schacht. Von dort wird das Wasser mittels Pumpe zurück zum ersten Stein geleitet. Das Spiel beginnt von neuem!