Informationsveranstaltung für Klassen 9 und 10

Am 01.10.2003 fand ab 19.30 Uhr eine Informationsveranstaltung über die Möglichkeiten des schulischen und beruflichen Bildungsweges nach Klasse 10 statt, zu der rund 150 Schüler und Schülerinnen der neunten und zehnten Klassen sowie Eltern den Weg in das Forum gefunden hatten.

Zunächst informierte Herr Erdt von der BBS I langatmig (sic) über die Möglichkeiten, weiterführende schulische Abschlüsse an den Berufsbildenden Schulen zu erwerben, hier wurden insbesondere die Bereiche Fachoberschule und Fachgymnasium näher beleuchtet. 

Frau von Wieding von der Industrie- und Handelskammer Lüneburg/Celle schilderte eindrücklich, anschaulich und überzeugend die Anforderungen, die an die Schülerinnen und Schüler gestellt werden, wenn sie sich um einen Ausbildungsplatz bewerben und informierte näher über die "Büroberufe". Herr Latussek von der Handwerkskammer versuchte, den Jugendlichen die handwerklichen Berufe "schmackhaft" zu machen.

Da Herr Brandes vom Gymnasium Ernestinum verhindert war, informierte Frau Hüting über Ziele und Aufbau der gymnasialen Oberstufe an den traditionellen Gymnasien. Deutlich machte sie, im Namen von Herrn Brandes, dass es für Realschüler/innen nicht einfach sei, diesen Weg zu beschreiten.