Bericht über die SV-Fahrt vom 16.01.06 bis 18.01.06

Nachdem es am Montag, dem 16.01.06, nach der sechsten Stunde geklingelt hatte und alle zu den Bussen gelaufen waren, blieben wir SV-Mitglieder in der Schule und beluden den Reisebus, der uns nach Gailhof bringen sollte. Um 13.30 Uhr ging es endlich los. Der Bus startete und wir freuten uns alle tierisch auf Gailhof, den Ort, den wir jetzt alle anhimmeln. 

Nach ca. einer Stunde Fahrt wurden wir in einem Seminarraum von einem Zivi eingewiesen. Er belehrte uns über die Hausordnung. Danach übergab er Frau Kahn und Herrn Westermann die Schlüssel zu unseren Zimmern und wir stürmten los. Die Jungen hatten ihre Zimmer im ersten Stock und die Mädchen im Erdgeschoss. Nachdem alle die Zimmer bezogen hatten, gab es zum Mittagessen selbstgebackenen Kuchen. Dann hatten wir eine kleine Pause, um uns ein wenig auszuruhen.

Frau Kahn und Herr Westermann hatten sich schon vorher Gedanken darüber gemacht, wie sich die SV besser kennen lernen kann. Wir führten zwei verschiedene Kennenlernspiele durch: Wir mussten uns nach dem Alter ordnen und ein Spiel spielen, das „Ich packe einen Koffer“ ähnlich war. Das andere Spiel hieß „Elektrozaun“. Dazu wurden zwei Tische auf die Seite gestellt und ein Gummiband dazwischen gehängt. Dann mussten wir alle versuchen von einer Seite auf die andere zu gelangen, ohne das Band zu berühren. 

Kennenlernspiel: Elektrozaun

Da wir von den Spielen ganz hungrig waren, gingen wir zum Abendbrot. Nach dem Essen hatten wir eine Vorbesprechung für den nächsten Tag. Wir hatten noch ein wenig Freizeit und dann gingen wir ins Bett.

Am nächsten Morgen gab es um 8.00 Uhr Frühstück. Nach einer kleinen Pause ging es dann richtig zur Sache. Als erstes besprachen wir die zwei wichtigsten Themen:
Aufsichten und Schuldisco. Es musste geklärt werden, was man alles verbessern kann. Viele Vorschläge wurden gesammelt, die wir letztendlich auch in die Tat umsetzen konnten. Nachdem die beiden Gruppen fertig waren, wurden alle wieder zusammengetrommelt, um die gesamten Vorschläge zu präsentieren. Es wurden noch einige Ergänzungen gemacht. Nach einer weiteren kleinen Pause setzten sich alle wieder zusammen und wurden in 4er- bis 6er-Gruppen aufgeteilt. In diesen Gruppen wurden verschiedene Themen besprochen:

Schul-T-Shirts, Rauchpräventionsprogramm, Gestaltung des Schulhofs, Ehemaligen-Club, Schulordnung und eine neue AG, die sich mit der Schulgestaltung befassen soll. Nach einem total vorzüglichen 5-Sterne-Essen, besprachen wir die einzelnen Themen genauer. Es wurden noch verschiedene Ergänzungen und Verbesserungen gesammelt.

Abends konnten alle bei einer Abschlussdisco „abdancen“.

Am nächsten Morgen sollte es eigentlich wieder um 8.00 Uhr Frühstück geben, doch leider hatten einige bis in die Nacht gefeiert und deswegen verschlafen.

Nach dem Frühstück gingen alle auf ihre Zimmer, um ihre sieben Sachen zu packen. Dann trafen wir uns wieder im Seminarraum, um die restlichen wichtigen Dinge zu besprechen. Als alles abgeklärt und besiegelt war, fuhren wir um ca. 11.00 Uhr nach Hause zurück.

Gruppenarbeit