Und dieser Textvorschlag ging an die Cellesche Zeitung:

Trecker, Disco, Schlips und Kragen

Erst ausgelassen, dann feierlich – so verabschiedeten sich die 10. Klassen der Realschule Lachendorf

Nach Abschlussarbeiten, mündlichen Prüfungen und Konferenzen waren die beiden letzten Tage ihres Schuljahrs für die Absolventen der Realschule wieder ein aufregender, krönender Abschluss ihrer zehnjährigen Schulzeit. SV und Lehrkräfte hatten ein bunt gemischtes Programm geplant, das in diesem Jahr durch weitere Highlights ergänzt wurde. So hatten die Schülerinnen und Schüler eine Mini-Olympiade vorbereitet und alle Lehrkräfte durften unter den lautstarken Anfeuerungsrufen der 5. – 9. Klassen beim Tauziehen und Ballontanzen vollen Einsatz zeigen. Doch auch die Schülerinnen und Schüler mussten knifflige Aufgaben lösen. Auf dem Weg vom Schulgebäude zur Disco DoubleYou durchliefen die 7., 8. und 9. Klassen eine Rallye mit witzig-sportlichen Stationen, während die 10. Klassen auf ihren bunt geschmückten Treckern durch Lachendorf kurvten. Müde, heiser und durchnässt kamen sie an der Disco an, wo sie bis zum Mittag mit den anderen Klassen feierten und tanzten. So mancher hatte seine Stimme auch am nächsten Tag noch nicht wieder gefunden, als sich in der Aula der Realschule ein gänzlich anderes Bild bot. Mit Anzug, Schlips und Kragen, kleinem Schwarzen oder Hosenanzug warteten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern darauf, aus der Hand von Klassenlehrkraft und Schulleitung das ersehnte Abschlusszeugnis zu erhalten. Drum herum spannte das bunte Programm einen Bogen von kurzweiligen Reden, Sketchen bis zu flotter Musik. Stellvertretend für die Klassenlehrkräfte schilderte Herr Löschmann die Sorgen und Nöte der Schülerschaft, die diese Verse gymnastisch begleiten musste. Auch der Schülersprecher Enno Thiele richtete launige Worte an das Auditorium, dankte den Schulsprechern und gab Tipps an die Nachfolger. Weitere Redner waren Herr Pastor Funke sowie Herr Matschiowalli und Herr Wellnitz für die Schulelternschaft und den Realschulverein, die auch dieses Jahr wieder Buchpreise an die besonders erfolgreichen Schülerinnen und Schüler vergaben. Für Heiterkeit war durch die Sketche zum Thema „Schulalltag“ gesorgt, als zuerst die Klasse 7b und dann eine Gruppe von Lehrkräften typische Verhaltensweisen als lustige Sitcoms auf die Bühne brachten. Besonders viel Applaus gab es für die nächsten Akteure. Denn wer sich wie die Realschule Lachendorf den Schwerpunkt Musik auf die Fahnen geschrieben hat, kann mit zwei erfolgreichen Schulbands Rockmusik vom Feinsten bieten. Die Gruppen überzeugten durch gekonnte Soli der Instrumentalisten sowie durch die stimmgewaltige Präsenz der jungen Sängerinnen Saskia Götting (Klasse 10c) und Dajana Mandic (Klasse 7b). Nach der Abschlussrede der Schulleiterin Martina Backhaus bildete ein Imbiss mit Sekt, Saft und gesunden Knabbereien den Ausklang der diesjährigen Verabschiedung, in der das besonders hohe Niveau des Abschlussjahrgangs 2006 gewürdigt wurde. Die Schülerinnen und Schüler können auf überdurchschnittlich viele gute bis sehr gute Abschlüsse stolz sein und starten nun bestens präpariert zu neuen schulischen und beruflichen Zielen. (Ht)