13.12.2005: Vorlesewettbewerb

Alljährlich findet für die sechsten Klassen der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels statt. Auch an der RSL wurde in den sechsten Klassen zunächst eifrig geübt! Dann wurden die beiden Klassenbesten ermittelt, die sich für die Endausscheidung auf Schulebene qualifizierten.

Julian, Dominik, Torben, Johanna, Alina, Lisa

Wir sechs Klassensieger mussten zur ersten Stunde vor Raum 103 warten. Als wir dann in den Raum kamen, war dort alles schön geschmückt. Jeder bekam einen eigenen Tisch. Kurz darauf ging es los: Wir lasen in der Reihenfolge unserer Klassen, also 6a, 6b, 6c. Zuerst trug jeder seinen eigenen Text vor, das dauerte ungefähr eine Stunde. Anschließend ging es mit dem unbekannten Text in der Reihenfolge los so wie wir alle saßen. Danach mussten wir circa zehn Minuten draußen warten, weil sich die Jury beraten musste. 

Zur Jury gehörten Frau Felsmann, Frau Hiller, Frau Merz-Neumann, Frau Praetorius, die gerade ein Praktikum an der Realschule machte, und zwei Schüler. 
Endlich wurde uns die Entscheidung mitgeteilt: Julian Buch siegte knapp vor Johanna Schumann und Lisa Minzlaff. Jeder von uns durfte sich als Preis ein Buch aus einem Stapel Bücher aussuchen, die der Realschulverein gestiftet hatte.

Dann wurden noch ein paar Fotos gemacht und wir gingen raus in die Pause.

(Johanna, Klasse 6c)