07.11.2006: Klaus-Peter Wolf in RSL

Er war der Wunschkandidat der Lachendorfer Deutschkollegen gewesen und sie hatten Glück: Gleich drei Lesungen hielt Klaus-Peter Wolf an der RSL.

Klaus-Peter Wolf: Die Wunder-Zwillinge
und der unheimliche Mieter - Band I

    

    

Nach zwei sechsten und zwei zehnten Klassen waren die beiden fünften Klassen an der Reihe:

Ihnen las Klaus-Peter Wolf aus dem ersten Band der "Wunder -Zwillinge" vor: Damit sind Laura und Leonie gemeint, die zwar haargenau gleich aussehen, aber ansonsten ganz unterschiedlich sind. 

Leonie ist "Draufgängerin" und ihre große  Leidenschaft ist das Klettern, damit macht sie die Gegend "unsicher". Zum Üben sind an Wänden und Decke in ihrem Zimmer  Haltegriffe angebracht. 

Laura dagegen ist zurückhaltend und still, möchte Geheimagentin werden und stellt heimlich Nachforschungen zu allen möglichen Dingen an.

Mitreißend und voller Situationskomik erzählte Klaus-Peter Wolf von den Tücken des ganz "normalen" Alltags der Zwillinge und wusste die Sechtsklässler (und auch mich!) in den Bann zu ziehen.