07.01.2009: Es war kalt im Container

Im Landkreis Lüchow-Dannenberg hatten die Schülerinnen und Schüler bekanntlich einen Tag länger frei! Das lag übrigens daran, dass der Landkreis "vergessen" hatte, Streugut zu kaufen, sodass die Straßen nicht gestreut werden konnten. (grins)

Die Achtklässler mögen auf Freistunden gehofft haben, als sie die Container betraten: Es war eisig kalt!

Der Unterricht begann trotzdem, in Jacken und mit Handschuhen. Doch schnell wurde angeordnet, die Container zu verlassen und in freie Räume des Hauptgebäudes auszuweichen.

Grund für die Kälte: Die Gastherme war, wann auch immer, in den Störungsmodus gewechselt. Dies wiederum führte dazu, dass das Wasser in den Leitungen und in den hinteren Heizkörpern der Räume 1 und 2 gefroren war.

Die Räume C2 und C3 waren schon am Donnerstag wieder zu benutzen. Die größten Schäden hatte es in C1 gegeben. Hier hatte das Eis die Muffen einer Leitung auseinander gedrückt.