WPK Biologie - Tierhaltung

Wir aus der Tierhaltung haben beschlossen, euch ein bisschen über unseren WPK zu berichten.

Jede Woche haben wir zwei Stunden den Tierhaltungs-WPK und da lernen wir bei Frau Bartelsen viele unterschiedliche Dinge über Tiere. Wir lernen z. B., wie wir unsere Schultiere pflegen müssen, artgerecht mit den Tieren umzugehen und Verantwortung für sie zu übernehmen.

Es sind spezielle Gruppen für die Betreuung der jeweiligen Tiere zuständig. Vor der Anschaffung haben wir in Gruppen Referate über die unterschiedlichen Tierarten gehalten, Plakate und Handouts erstellt, damit wir die Bedürfnisse der Tiere in der Haltung und Pflege berücksichtigen können. 

In den Ferien nehmen die zuständigen Schüler die Tiere zur Pflege mit nach Hause.

Täglich kümmern wir uns um unsere Tiere und versorgen sie mit frischem Wasser und neuem Futter. Je nach Tierart verfüttern wir Körnerfutter, Brombeerblätter, leckere Äpfel, Salat, Gurke etc. und manche unserer Tiere bekommen auch lebendiges Futter. Die Bartagamen fressen z. B. gerne Mehlwürmer, Heimchen und Schaben. 

Das Säubern und Umgestalten der Käfige und Vivarien gehört natürlich auch dazu.
Wir haben unsere kleinen und großen Lieblinge sehr in unsere Herzen geschlossen und sind immer sehr traurig, wenn sie abhauen. Aber meistens finden wir sie wieder!

Momentan halten wir folgende Tiere: Achatschnecken, Wüstenrennmäuse, Zwerghamster, Bartagamen, Degus, Kornnattern, Fische, Australische Gespenstheuschrecken, Wandelnde Blätter, Dornschrecken und Ratten. 

Der WPK- Bio dankt Frau Bartelsen sehr, weil sie den Unterricht sehr frei gestaltet hat und wir viel in unseren Teams und mit den Tieren arbeiten können! Der Unterricht im WPK ist total nett gestaltet und macht immer Spaß.

Genia, Sophie, Larissa, Marana (alle 8b)