14.09.09: Die Klasse 10c im Hochseilgarten

Um unsere Klassengemeinschaft weiter zu stärken, fuhren wir am 14.09. nach der fünften Stunde zum Bahnhof und von dort nach Hannover. Direkt in der Eilenriede liegt der Hochseilgarten, wo wir von den Trainern freundlich begrüßt wurden.

Zuerst wurden wir vor einige Teamaufgaben gestellt, die nur mit Hilfe der gesamten Klasse zu lösen waren, so zum Beispiel das Überqueren eines Niedrigseilweges, ohne den Boden zu berühren. 

Nach ca. zwei Stunden wurden wir in vier Gruppen eingeteilt und nun versuchten wir uns an verschiedenen Stationen in der Höhe - auch Frau Oelrichs und Herr Löschmann. Einige der Aufgaben waren einfach, bei anderen war die volle Konzentration gefragt. Sehr viel Spaß hatten wir auf dem „Schwebebalken“, den man nur in Zusammenarbeit mit einem Mitschüler überqueren konnte.

Zum Schluss unseres Kurses wurde jeder an einem Flaschenzug befestigt und wir erlebten das „fliegende Eichhörnchen“. Der Rest der Klasse hielt das Seil fest und lief auf Kommando in eine Richtung, so dass der Mitschüler in die Höhe katapultiert wurde. Es war schon ein komisches Gefühl, dort oben zwischen den Bäumen zu schweben. 

Bevor wir um 18.00 Uhr wieder zurück zum Bahnhof gingen, sammelten wir uns mit den Trainern, um unsere Erfahrungen auszutauschen. Jeder hat an diesem Tag einen neuen Eindruck von der 10c bekommen. 

Als wir dann alle im Zug saßen, konnte man förmlich merken, wie sehr alle geschafft waren. Dennoch hat es uns viel Spaß gemacht und es war eine tolle Erfahrung, die wir nur jeder Klasse empfehlen können.