Step by step

Während sich unsere Parallelklassen im Sportunterricht bereits auf das bevorstehende Volleyballturnier vorbereiteten, war unser Programm im Oktober und November ein anderes: Step Aerobic!

In Gruppen zu je drei bis vier Schülern war es unsere Aufgabe, eine 90-sekündige Choreografie auszuarbeiten und zu proben. 

Nachdem wir uns also auf die Verteilung der Songs geeinigt hatten, machten wir uns an die Arbeit. Dabei sollten wir auch noch bestimmte Kriterien erfüllen, wie z.B. Tempowechsel, Synchronität und Armeinsatz. Und der Knüller kam erst noch: Die einstudierte Kür sollte aufgeführt werden! 

Vielleicht denkt ihr, das sei „Pipifax“, aber füllt erst einmal eineinhalb Minuten so, dass es auch nach etwas aussieht!!! Unsere Klasse übte also Stunde für Stunde und es wurde immer besser. 

In der nächsten Woche – am 17.11. –  steht nun die Aufführung an und dies ist ein Schnappschuss unserer „Generalprobe“:

… Man kann an der Synchronität ja noch ein wenig arbeiten. Deswegen leg ich mal lieber den Stift zur Seite und steig zurück auf den Stepper.

Liebe Grüße, 10c