01.12.2009: Weltrekord

In der Woche vor dem 01.12.2009 hatten Schülerinnen und Schüler unter Federführung von Herrn Sievers im Keller der Realschule an dem 750-Meter langen Poster gearbeitet:

Zunächst waren alle möglichen Daten zum Thema Aids aus den verschiedensten Ländern der Erde gesammelt worden. 

Einzelne Landesinformationen wurden dann auf jeweils einen 1-Meter-Abschnitt der Papierrolle gebracht. Das wasserabweisende Papier stiftete übrigens die Papierfabrik Drewsen.

Die Abbildung rechts zeigt Meter 151 mit Informationen über die Bahamas.

 

Am 01.12.2009, dem Welt-Aids-Tag war es dann soweit:

Um 17.45 Uhr wurde begonnen, das Riesenplakat in Celle vor dem Neuen Rathaus auszurollen. Viele, viele HelferInnen (SchülerInnen und auch Eltern) waren nötig, um das Riesending in der gesamten Länge zu entfalten. Gegen 18.50 Uhr war es dann endlich soweit: Das Plakat war ausgerollt und wurde (wegen der Kälte mit vielen klammen Fingern!) hochgehalten.

Inhalt einer Mail der Celleschen AIDS-Hilfe:

"Anspannung ist einer Erleichterung gewichen, die schönen Erinnerungen der Veranstaltung werden lang in unseren Herzen bleiben und die schlechten werden wir in gemachte Erfahrungen umwandeln. "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel...." und so bastle ich heute schon an die nächsten Events. Dazu möchte ich folgendes verlauten lassen: Im Sommer soll eine Party für junge Leute steigen, vermutlich in der CD-Kaserne (Verhandlungen werde ich demnächst aufnehmen) und da wollen wir all die erwähnen und mit einem kleinen Geschenkchen belohnen, die in diesem Jahr für die Cellesche AIDS-Hilfe aktiv waren. Wir werden alle Teilnehmer der Plakataktion auf die Bühne bitten und dort noch einmal über diese sensationelle Aktion berichten. Wir bitten dies schon einmal allen Schülern und Eltern mitzuteilen, nicht, dass der Eindruck entsteht, wir würden das nicht zu würdigen wissen.
Noch einmal danke ich im Namen des Vereins um so viel Engagement, das nicht nur öffentlichkeitswirksam war, sondern auch eine Gänsehaut verursachte."