Chemische Weltreise

Dechemax ist eine Initiative der Dechema e.V.. Diese Fachgesellschaft, der mehr als 5500 Naturwissenschaftler, Ingenieure, Firmen, Organisationen und Institute angehören, bietet Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, an zahlreichen Wettbewerben teilzunehmen. 

Unter Anderem gibt es in jedem Jahr für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 11 die Möglichkeit, an einem Chemiewettbewerb teilzunehmen. In der ersten Runde müssen die Teilnehmer acht (8!) Wochen lang innerhalb einer Woche die gestellten Fragen beantworten. 

In diesem Jahr lief der Wettbewerb unter dem Motto: Chemische Weltreise. 

Das erste Thema war „Urban Mining“. Hierbei handelt es sich um Recycling von Metallen. Weitere Themen waren: Trinkwasser aus dem Meer, Goldener Reis, Sonnenschutz Down Under, Wo Fische sich warm anziehen müssen, Apotheke Regenwald, Geheimnisvolle Ölfässer

Von unserer Schule nahmen sechs Teams der 10. Jahrgangsstufe teil: 

• Diplomaten (Fabian, Tommy, Veith) 
• Laboratorium (Melina, Tanja, Jakob, Dominik, Nikolas)
• H2OBEST (Johanna, Merle, Marcella)
• Zwillinge (Mareike und Alina)
• M2A-Molekül (Marana, Anna)
• DiedreiKönige (Franziska S., Maik und Gerrit S.)

    

Die erste Runde endete am 02.02.2011 und nun sind wir gespannt, wer von uns es in die zweite Runde geschafft hat!

In dieser zweiten Runde, der Experimentalrunde, müssen alle Gruppen experimentieren, recherchieren, testen, erklären und protokollieren zu einem Thema aus dem Gebiet der Chemie und Biotechnologie. 

Übrigens: Unter den besten Gruppen werden Preise verteilt!

Johanna und Merle, 10b

Neues 

Das Team „Laboratorium“ (Melina, Tanja, Jakob, Dominik, Nikolas) der Klasse 10a hat die erste „Hürde“ beim Schülerwettbewerb „Chemische Reise“ erfolgreich überwunden und darf an der zweiten Runde, der Experimentalrunde, teilnehmen. 
Ab jetzt geht es richtig zur Sache: Beobachten, recherchieren, testen, erklären, basteln ... alles rund um Chemie und Biotechnologie mit einem Schwerpunkt zum Thema: 
sauberes Wasser – „Wir bauen ein Klärwerk.“
  

Einsendeschluss ist der 26. März.
Bis dahin wünsche ich euch viel Durchhaltevermögen und vor allem Erfolg!!
Sabine Klasen