21.12.2010 - Unterricht und Schülerbeförderung fanden normal statt!

Wahrscheinlich hatten viele Schülerinnen und Schüler auf eine erneute Meldung des Landkreises Celle gewartet, sie kam aber nicht!

Das war logisch, denn die Außenstelle Celle der Landesschulbehörde Lüneburg hatte den Landkreis Celle auf eine Rundverfügung vom 21.02.2002 hingewiesen, in der die damalige Bezirksregierung Lüneburg verfügt hatte, dass die Landkreise die Entscheidung über "Schulausfall" treffen, dass aber Entscheidungen wie vom Freitag und Montag "keine Schülerbeförderung, aber Unterricht" nicht verfügt werden dürfen.

Irritiert waren einige wenige Eltern und Schülerinnen bzw. Schüler, die frühmorgens auf den Landkreisseiten selbst mit der Suchfunktion nach "Unterrichtsausfall" gesucht hatten. Sie erhielten dort nämlich folgende Informationen (Zusammenschnitt aus der Bildschirmkopie):

Dabei handelte es sich, laut Mail des Landkreises Celle, um eine "Testmeldung, die ... aufgrund eines technischen Fehlers auf dem Server zwischengespeichert war." In der CZ wurde mitgeteilt, dass in Zukunft Schulausfälle immer direkt auf der Startseite vermeldet würden.