Auftritt der 6b auf der Ideenexpo in Hannover

Am 02. September 2011 gegen 13.00 Uhr sind wir, die Klasse 6b, auf der Ideenexpo angekommen. Die Sonne schien erbarmungslos. Wir schleppten alle unsere Instrumente und unser Equipment in das Convention Center, indem ein riesengroßer Übungsraum bereits für uns reserviert war.

Zuerst haben einige von uns bei einem Wettbewerb teilgenommen. Da sich keine anderen Gegner für uns finden ließen, traten zwei Gruppen aus unserer Klasse gegeneinander an. In der Gruppe ROT waren Jule, Lilli, Gerome und Liv. Die Gruppe BLAU bestand aus Mika, Niklas, Simon und Jean-Pierre. Ihre Aufgabe war es, ein Auto zu entwerfen, aus Pappe zu bauen und zu dekorieren. Den Antrieb, ein aufgewickeltes Gummiband, mussten sie zudem selbst einbauen. Während dieser Bauphase wurden den Teamchefs Lilli und Mika mehrere kniffelige Fragen mit jeweils drei möglichen Antworten gestellt. Das Team, das hierbei gewann, konnte sich beim anschließenden Rennen die Pole-Position sichern. Die Fragen waren nur so schwierig, dass selbst die Erwachsenen oft nur raten konnten. Danach sind beide Autos gleichzeitig an einer Linie gestartet. Das Team mit dem am weitesten fahrenden Auto hatte gewonnen: Das Team BLAU hat das Rennen gemacht. Für beide Teams gab es tolle Preise, wie z.B. ferngesteuerte Hubschrauber.

Nach dem Wettbewerb hatten wir eine Stunde Zeit, um uns die Expo anzuschauen oder um umsonst Mittag zu essen. Es gab im nichtöffentlichen Mitarbeiterbereich ein riesengroßes Buffet, an dem wir uns frei bedienen durften. Für die eigentliche Expo blieb uns dann nur noch wenig Zeit.

Um 16 Uhr hatten wir dann endlich auf der riesigen Expo-Bühne unseren Auftritt. Wir waren alle sehr aufgeregt. Tontechniker nahmen alle Instrumente mit Mikrofonen ab. So etwas gab es für eine Bläserklasse noch nie. Wir spielten alle Stücke, die wir bisher gelernt hatten: Slip `n Slide, California Dreamin, I get around, At the hop, Pirates oft he Carribbean, Gimme som lovin´ und noch viele andere mehr.

Zwischendurch hatte Carolin Jurkat aus der 10b ihren großen Auftritt auf der Expo-Bühne. Sie sang ganz allein mit ihrer Gitarre vor Hunderten von Leuten. Insgesamt war dieses Erlebnis einfach toll.

Nach uns spielte Jan Delay mit seiner Band auf der gleichen Bühne. Man kann also sagen, dass wir seine Vorband waren. Den Kühlschrank mit den Getränken, der hinter der Bühne stand, hatten wir bei der Hitze nur leider schon allein geleert: Entschuldige Jan, wir hatten Durst! Viele von uns hörten sich sein Konzert noch an. Es war insgesamt ein wunderschöner Tag!