Handys

Schulordnung, Ziffer 6, 2. Spiegelstrich:

Handys und Tonträger jeglicher Art sind auf dem Schulgelände auszuschalten.

Bei Zuwiderhandlung wird ein Handy oder ein Tonträger bis zum Unterrichtsende von der Lehrkraft sichergestellt.

Danach wird es dem Schüler/der Schülerin ausgehändigt, sofern nicht ein unerheblicher Verdacht einer Straftat vorliegt. Liegt ein solcher vor, ist die Lehrkraft angehalten, gemäß des Erlasses "Zusammenarbeit zwischen Schule, Polizei und Staatsanwaltschaft" die Polizei zu informieren.

By the way:

An dieser Stelle mag auf Inhalte aus dem Strafgesetzbuch und dem Kunst-Urheberrechtsgesetz hingewiesen werden:

- Das Herunterladen von gewaltverherrlichenden oder pornografischen Fotos aus dem Internet und das Umherzeigen stellt eine Straftat dar.
- Das Filmen oder Fotografieren von Gewaltszenen und das anschließende Umherzeigen ist ebenfalls strafbar, das alleinige Bereithalten derartiger Medien übrigens auch!.
- Das heimliche Fotografieren oder Filmen von Personen und das Umherzeigen dieser Aufnahmen stellt ebenfalls eine Straftat dar.

Übrigens:

Nach § 22 des Kunst-Urheberrechtsgesetzes dürfen Bildnisse mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden ...

(Jetzt wird klar, warum die Webmasterin solch einen Aufwand mit Einverständniserklärungen für diese Webseite betreibt, oder?)