Abschlussprüfung in Klasse 10

Zur Sicherung des Leistungsstandards sind im zweiten Schulhalbjahr der 10. Klasse der Realschule laut Erlass fachbezogene Überprüfungen der Schülerleistungsstände vorzunehmen.
Die Überprüfungen erfolgen landesweit schriftlich in den Fächern Mathematik, Deutsch und der ersten Pflichtfremdsprache (in der Regel Englisch) und mündlich in einem von der Schülerin/dem Schüler gewählten Fach. 

Die Aufgaben der schriftlichen und mündlichen Prüfung beziehen sich auf die Sachgebiete des Schuljahres, in dem die Prüfung stattfindet.

Das Prüfungsergebnis soll die Jahresnote für das Prüfungsfach zu einem Drittel bestimmen. 

Schriftliche Überprüfung:

In der schriftlichen Prüfung erhält der Prüfling jeweils zwei Prüfungsaufgaben zur Auswahl. Für die Auswahl erhält er eine Auswahlzeit von zusätzlich 15 Minuten.  
Die Bearbeitungszeiten für die schriftlichen Prüfungen betragen für den Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss, den Sekundarabschluss I -Realschulabschluss und für den Erweiterten Sekundarabschluss I

in Deutsch 180 Minuten, 

in der ersten Fremdsprache 120 Minuten und 

in Mathematik 150 Minuten.

Mündliche Überprüfung:

Der Schüler/Die Schülerin darf eine Wahlpflichtfremdsprache, ein naturwissenschaftliches Fach, ein Fach des Fachbereichs geschichtlich-soziale Weltkunde, ein Fach des Fachbereichs Arbeit / Wirtschaft-Technik, ein Fach des Fachbereichs musisch-kulturelle Bildung, Religion oder Werte und Normen wählen.

Die mündliche Überprüfung dauert höchstens 20 Minuten. Die Schülerin oder der Schüler erhält unter Aufsicht etwa 20 Minuten Zeit zur Vorbereitung der mündlichen Prüfungsaufgabe. Die mündliche Überprüfung wird von der unterrichtenden Lehrkraft sowie einer weiteren Lehrkraft durchgeführt.

Zusätzliche mündliche Prüfung

Die Prüfungskommission kann unter Berücksichtigung der Ergebnisse der schriftlichen Prüfungsleistungen in einem Fach der schriftlichen Prüfung eine zusätzliche mündliche Prüfung ansetzen. 

Eine zusätzliche mündliche Prüfung in einem Fach der schriftlichen Prüfung ist anzusetzen, wenn der Prüfling dies bis zu einem von der Schule bestimmten Termin schriftlich verlangt.

Diese Seite wurde zuletzt am 06.08.2006 aktualisiert!