Schuljahr 2013/14:  Aug - Sept - Okt - Nov - Dez - Jan - Feb - März - April - Mai - Juni - Juli

News im Mai 2014

  

27.05.2014 Klasse 9.7 in Bergen/Belsen (Info)
26.05.2014 Schulvorstandssitzung

26.05.2014

Das Schüler-Praxisprojekt „Technik mit erneuerbaren Energien“ wurde im Immanuel-Kant Gymnasium in Lachendorf präsentiert. 

Schüler der Oberschule Lachendorf und des Immanuel Kant Gymnasiums hatten im Zeitraum vom 07.04. bis 14.04.2014 ihre Ferien genutzt, um sich in der TAS-Technische Ausbildungsstätten GmbH in der praktischen Anwendung erneuerbarer Energien zu erproben und beruflich zu orientieren.

22.05.2014 ADAC-Fahrradturnier
20. - 23.06.2014 Klassenfahrt der Klasse 9.6 nach Berlin

19.05.2014

Puppentheateraufführung: Hier geht's zur Info und zum Spielplan!

19.05.2014 Klassen 10.1, 10.2, 10.3 und 10.4 in Bergen/Belsen
15.05.2014 Kollegiumskochen (hands up - Rätsel)

15.05.2014

Fahrt der Klasse 6.3 nach Lüneburg

Am 15.Mai 2014 sind wir mit Frau Felsmann und Frau Ludwig, einer Mutter, mit dem Metronom nach Lüneburg gefahren. Um 9.30 Uhr ging es in Eschede los, in Uelzen mussten wir umsteigen. Es war für einige Schüler die erste Fahrt mit dem Zug.

Auf dem Marktplatz vor dem Rathaus trafen wir unsere Stadtführerin, sie hat uns viel von Lüneburg gezeigt. Früher hatte das Salz eine große Bedeutung für Lüneburg und machte die Stadt reich. Das sieht man heute noch an den prächtigen Häusern, die meist aus Backsteinen gebaut sind. Sie haben oft Treppengiebel, Spitzgiebel oder Schneckengiebel. Das Salz, das aus der Salzsole gewonnen wurde, wurde auf der Ilmenau mit Schiffen bis nach Lübeck transportiert. Deshalb gibt es mitten in der Stadteinen Hafen mit einem großen Holzkran, der wurde früher von Menschen in einem Laufrad angetrieben.

Nach der Stadtführung und einer Mittagspause gingen wir noch in das Salzmuseum. Dort wurde uns gezeigt, wie man seit dem Mittelalter in Siedepfannen aus Salzsole Salz gewonnen hat. Erst 1980 hat man die Produktion wegen der teuren Energiekosten eingestellt. Am Schluss konnten wir in kleinen Gruppen selbst Salz sieden. Auf einer kleinen Heizplatte wurde die Sole erhitzt, das Wasser verdampfte und zurück blieb das Salz. Das durften wir mit nach Hause nehmen. 
Jetzt ging es auf den Kalkberg. Früher stand dort eine Burg, daran erinnert heute nur eine Kanone. Vom Kalkberg hatte man einen tollen Blick über die ganze Stadt und wir konnten die alten Häuser und Kirchtürme von oben sehen. Anschließend hatten wir endlich etwas Freizeit und gegen 17 Uhr ging es zurück zum Bahnhof. Es war ein schöner, aber anstrengender Ausflug!

Carolina M. + Fe

15.05.2014

Drei südkoreanische Damen recherchierten für den Sender MBC (Südkorea) bei den Schulsanitätern in Eschede:

Das Fährunglück vor der südkoreanischen Küste führte dazu, dass das Fernsehteam in Eschede unter anderem nachforschte, wie man in Deutschland Schülerinnen und Schüler für einen "Ernstfall" vorbereitet. Dazu guckten sich die drei Damen eine AG-Stunde der Schulsanitäter an, die Ihnen so einiges aus ihrem Repertoire zeigen konnten. 

Am 13.05.2014 war bereits die Schulleiterin befragt worden, hier ging es um zwei ganz unterschiedliche Aspekte: Wie hatte sie, damals Stufenleiterin der Orientierungsstufe, aus schulischer Sicht das ICE-Unglück wahrgenommen? Welche Vorkehrungen trifft die Schule, um Schülerinnen und Schüler auf mögliche Unglücke vorzubereiten?

(Der Film (DVD) kann bei der Schulleiterin ausgeliehen werden.)  

14.05.-18.05.14

Segelflug-AG (Blockveranstaltung):

David, Jasper und Marek gewannen Einblicke in den Segelflugsport und schwebten an den fünf Tagen über 2 1/2 Stunden im Luftraum. 

12.05.2014 Ergebnisse Physikwettbewerb (Infos)
08.05.2014 Tag der offenen Tür (Infos)

07.05.2014

Puppentheateraufführung: Hier geht's zur Info und zum Spielplan!