09. - 13.04.2018: 

Abschlussfahrt der 10.2 nach Berlin

Unsere Klassenfahrt begann am 09.04.2018 am Bahnhof in Celle. Dort trafen wir uns gemeinsam, um zum Gleis zu gehen und unsere Klassenfahrt anzutreten. Es war sehr anstrengend, alle Koffer irgendwie zu verstauen. Nach einer halben Ewigkeit und einmal Umsteigen kamen wir dann endlich in Berlin an. Vom Bahnhof aus sind wir dann direkt ins Hostel gefahren. Im Hostel angekommen haben wir als erstes unsere Koffer in den Keller des Hostels verbannt. Im Anschluss sind wir mit der S-Bahn zum Tränenpalast gefahren, der leider geschlossen hatte am Montag. Also sind wir dann zum Checkpoint Charlie gegangen. Dort haben wir dann alle eine Bratwurst oder Pommes gegessen. Wieder im Hostel haben wir dann unsere Zimmer bezogen. Im Anschluss daran hatten wir dann Freizeit bis zum Abendessen. Wir trafen uns alle dann in einer Pizzeria.
Am Dienstag haben wir eine Spreetour gemacht und waren im Anschluss dann im Tränenpalast. Den Rest des Tages hatten wir wieder Freizeit, bis wir uns zum Abendessen wieder alle in einem süßen Burgerladen wieder getroffen haben. Am Abend sind wir dann ins Matrix gegangen. 
Am Mittwoch waren wir im Dungeon, wo wir uns sehr gut amüsiert haben. Vor allem manche „männliche“ Schreie der Jungs waren echt schön anzuhören. Um die Mittagszeit waren wir dann im Deutschen Dom, wo wir ein kleines Rollenspiel veranstaltet haben. Gegen 17.00 Uhr waren wir dann im Bundestag. Wir wurden dann 1.30h über den Alltag eines Abgeordneten aufgeklärt. Danach wurden wir im Gebäude rumgeführt. Das Highlight des Tages war, dass wir auf das Dach des Bundestages gegangen sind und wir einen schönen Blick über Berlin bei Sonnenuntergang hatten. Danach sind wir nach Spandau Pizza essen gefahren. Auf dem Rückweg zum Hostel hatten wir dann ein riesiges Problem, denn die S-Bahnen sind nicht mehr gefahren. Wir waren dann irgendwann gegen 1.00 Uhr im Hostel. 
Und dann war auch schon der letzte Tag angebrochen. Am Donnerstag haben wir nicht mehr viel gemacht, außer in der Lounge gechillt, bis wir dann mit allen Leuten wieder zum Hauptbahnhof und von dort aus mit dem IC nach Hannover gefahren sind. Insgesamt betrachtet haben wir uns alle sehr oft bei McDonalds getroffen. Es war sehr lustig und wir haben schöne Erinnerungen gesammelt.