09. - 13.04.2018: 

Abschlussfahrt der 10.4 nach Norderney

Am 09.04. trafen wir uns alle am Bahnhof in Eschede, um unsere Abschlussfahrt nach Norderney mit dem Zug anzutreten.

Nachdem wir in Hannover einmal umsteigen mussten, kamen wir rechtzeitig am Fährhafen Norddeich Mole an, von wo aus wir mit dem Schiff 55 Minuten nach Norderney übersetzten. 

In der Jugendherberge angekommen der erste Schock: 8er Zimmer!!! Nachdem dieser Schock überwunden war, die Zimmer eingerichtet und alles sortiert war, ging es zu einer ersten Entdeckungstour los. Beim Abendessen waren alle wieder guter Dinge: das Essen schmeckte, die Lage der Jugendherberge ist perfekt und gegenüber gibt es einen Netto Markt!

Am nächsten Morgen brachen wir auf, um unsere Leihfahrräder abzuholen und auf dem Deich Richtung Leuchtturm zu radeln. Dabei stellten wir fest, dass der Gegenwind eiskalt war, sodass einige Schülerinnen/ Schüler nie beim Leuchtturm ankamen, sondern vorher zur Jugendherberge zurückkehrten…DAS gab Ärger und den Hinweis, dass es abends natürlich keine Verlängerung der Freizeit gibt. 

Am nächsten Tag, ein erneuter Versuch einer gemeinsamen Radtour - diesmal war der Strand „weiße Düne“ das Ziel der Tour und tatsächlich ist es ein atemberaubender Strand- leider war es aber so windig, dass man mit den mitgebrachten Volleybällen nichts anfangen konnte und so ein Kinderspielplatz „besichtigt“, ein ausgiebigen Sonnenbad genommen und Muscheln gesucht wurden. Einige kehrten noch im Restaurant ein und fuhren anschließend mit vollem Rückenwind zurück nach Hause. 

Am Tag darauf stand die Erkundung der Stadt Norderney auf dem Plan und erste Mitbringsel wurden geshoppt, sowie die Eisdielen der Insel unsicher gemacht und abends ging es ins Kino im alten Kursaal. Der Abschlussabend verlief relativ ruhig, da wir Freitag schon um 7 Uhr frühstücken mussten, um die Fähre um 8.30 Uhr zu erreichen, um gegen 16.15 Uhr wieder am Bahnhof in Eschede anzukommen.