20.03.2019: Sprachendorf

Zum bereits vierten Mal fand von der 1. bis zur 6. Stunde an insgesamt 14 Stationen am 20.3.das Sprachendorf an der Oberschule Lachendorf für die achten Klassen statt. 

Zum ersten Mal nahm der gymnasiale Zweig der Oberschule an dieser Herausforderung teil. Einzeln oder in Paaren mussten die Schülerinnen und Schüler der unterschiedlichen Lernstufen Aufgaben in Englisch und / oder Französisch bewältigen. 

Die starke Bindung zu Bricquebec wurde in Französisch besonders deutlich. In alltäglichen Situationen, wie zum Beispiel:„Frühstück bei der Gastfamilie, auf dem Markt oder im Restaurant“, galt es sich in den jeweiligen Fremdsprachen nicht nur zu äußern, sondern auch Dinge, die ihnen gefallen bzw. missfallen zum Ausdruck zu bringen. 

Verantwortlich für die diesjährige Organisation des Sprachendorfes zeigte sich Pascal Tollemer für den Bereich Französisch, Bettina Meyer für den Bereich Englisch und für den reibungslosen Ablauf Charles Sievers. Unterstützt wurden die drei Lehrkräfte von weiteren Englisch- und Französischlehrkräften der Oberschule sowie von den Schülerinnen und Schülern der Klassen 10.1, 10.2 und 10.3, ohne deren tatkräftige Unterstützung nicht so gute Ergebnisse erzielt worden wären.

Viele Schülerinnen und Schüler der achten Klassen sahen nicht nur eine Möglichkeit ihr Englisch anzuwenden, sondern auch vertiefende Kenntnisse in der Landeskunde (die Muffins waren der Renner) zu erlangen. Viele Schülerinnen und Schüler nutzten die Chance und haben eine Zusatz-Challenge durchgeführt. Alle Schülerinnen und Schüler waren begeistert und sprachen sich dafür aus, dass so etwas Ähnliches auch in der neunten Klasse durchgeführt werden sollte.

Alle Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sind sich darüber einig, dass es sich beim Sprachendorf um eine herausragende schulische Veranstaltung gehandelt hat. (My)